Ungarisch

Übersetzungen ungarisch

Kettenbrücke
© Michael Schön / PIXELIO



Die ungarische Sprache - in Ungarn Magyar bezeichnet - ist eine der wenigen Sprachen in Europa, die nicht zur indogermanischen, sondern uralischen Sprachfamilie gehören. Innerhalb dieser gehört es den finno-ugrischen Sprachen an und wird zur ugrischen Untergruppe gezählt. Die andere Gruppe bilden Sprachen wie das Finnische und Estnische, mit denen es nur entfernt verwandt ist, denn beide Ursprachen haben sich schon vor langer Zeit getrennt. Eine enge Verwandtschaft besteht zum Chantischen und Mansischen, die beide ihr Sprachgebiet in Westsibirien haben.
Die Vorfahren der Ungarn, die Magyaren, stammen ebenfalls aus Sibirien und sind etwa 1000 v.Chr. als Steppennomaden von dort nach Europa gewandert. Dabei wurde ihre Sprache vor allem von slawischen Sprachen, aber auch vom Lateinischen und vom Deutschen beeinflusst. Sie konnte sich aber bewahren und ist heute von indogermanischen Sprachen umgeben.

Ungarisch ist die Amtssprache Ungarns und der Provinz Vojvodina in Serbien. Seit 2004 ist es eine der bisher 23 Amtssprachen der EU. Als Minderheitensprache ist Ungarisch in vielen Ländern anerkannt: Kroatien, Österreich, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Ukraine. Gesprochen wird das Ungarische von etwa 10 Millionen Sprechern in Ungarn selbst und weiteren 3 Millionen in den Nachbarstaaten. Schätzungsweise eine weitere Million Sprecher findet sich unter Auswanderern in Nordamerika. Die Angaben über die Sprecherzahlen insgesamt liegen bei ca. 13,5.

Das ungarische Alphabet hat 44 Buchstaben, 4 davon werden lediglich in Fremdwörtern benutzt. Diese Zahl ist relativ hoch, sie erklärt sich aber dadurch, dass Umlaute und Digraphen als einzelne Buchstaben behandelt werden, was z.B. im Deutschen nicht der Fall ist.

Als eine der uralischen Sprachen erfolgt die Wortbildung im Ungarischen über die sogenannte Agglutination. Das bedeutet, dass Wortbedeutungen durch Anhängen von Suffixen gebildet werden. Dies gibt Grund für Meinungen, das Ungarische sei eine Sprache, die reich an Ausdrucksmöglichkeiten und Bedeutungsnuancen sei. Auch die 18 Fälle sind eventuell ein Hinweis dafür.

Aus dem Ungarischen gibt es nur wenige Lehnwörter im Deutschen. Eines der wichtigsten ist das Wort Dolmetscher, das vom ungarischen tolmács stammt, das wiederrum aus dem türkischen dilmaç abgeleitet wurde. Viele weitere Sprachen haben ähnliche Formen für Dolmetscher.

Weiterführende Informationen gibt es unter www.ungarische-sprache.de und auf der Webseite der ungarischen Regierung. Ein Online-Kurs ist unter www.learnoasis.com abrufbar.

Wir bieten Ihnen hochqualifizierte Übersetzer für Übersetzungen Deutsch – Ungarisch, Ungarisch – Deutsch sowie Übersetzungen Englisch - Ungarisch, Ungarisch – Englisch. Fragen Sie nach weiteren Sprachkombinationen wie z.B. Übersetzungen Deutsch – Rumänisch, Rumänisch – Deutsch, Übersetzungen Deutsch – Finnisch, Finnisch – Deutsch. Übersenden Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail an info@eurolingua.de oder Fax: (0231) 557800 55, rufen Sie uns an: Telefon (0231) 557800 0 oder nutzen Sie unser Kontakformular » zum Kontaktformular

UNSERE MUTTERSPRACHLICHEN ÜBERSETZER VERFÜGEN ÜBER EXPERTENWISSEN IN DEN VERSCHIEDENSTEN FACHGEBIETEN UND ARBEITEN ZUSAMMEN MIT UNS NACH EINEM DURCH DAS MPA NRW ÜBERWACHTEN QM-SYSTEM NACH DIN EN ISO 9001:2008 UND DER NORM FÜR ÜBERSETZUNGSDIENSTLEISTUNGEN DIN EN 15038:2006.